Hauptmenü

Header

 

14.1.14

[Book Review] Das Labyrinth von Rainer Wekwerth

Das Labyrinth erwacht /
Das Labyrinth jagd dich

Hello lovelies, I'm sorry, but the book I'm talking about today is only available in German, so I limited this review to the German language. If your German is good enough, you can change the language in the upper right corner. It's a great book, easy to read. Maybe a opinion to refresh your language knowledge.
Hallo meine Lieben,

heute habe ich eine kleine Late-Night-Buchbesprechung für euch, die schon eine Weile bei mir auf dem Tisch liegt. Wieder ist es ein Jugendbuch, wieder dreht es sich um ein Labyrinth. Das ist aber auch schon alles, was die Mazerunner- und die Labyrinth-Trilogie meiner Meinung nach gemeinsam haben. Auch, wenn ich mir da noch nicht ganz sicher sein kann.




Inhaltsangabe:
Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig.
Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt.
Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren.
Aber das Labyrinth kennt sie.
Jagt sie.
Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen:
Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst.
Problem Nummer Eins, es gibt nur sechs Tore.
Problem Nummer Zwei, ihr seid nicht allein.

Ich bin über die Trilogie durch die "Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch" Liste auf Amazon gestolpert und habe es keine Minute lang bereut. Rainer Wekwerth schreibt spannend, flüssig und schafft es, einem die Charaktere auf emotionaler Ebene recht schnell nahezubringen. Was man zu Beginn der Bücher vielleicht nicht glauben mag.

Die sieben Jugendlichen Jeb, Jenna, Mary, Léon, Kathy, Mischa und Tian erwachen am Rand eines Waldes, nackt und ebenfalls ihrer Erinnerungen beraubt. In ihrer Nähe: Ein Rucksack mit Kleidung, Nahrung und etwas Nützlichem. Einer der Sieben findet die Botschaft in seinem Rucksack. Sie müssen den Weg zu den Portalen finden, sich ihren Ängsten stellen und über sich hinaus wachsen.

Was mit Stereotypen beginnt, ändert sich rasant in einen Wettlauf gegen die Zeit und gegen die eigene Angst. Ehrlich. Zu Beginn denkt man recht schnell, dass man die Sieben alle direkt durchschaut hat und mag vielleicht dazu tendieren, das Buch wieder wegzulegen. Wer will sich schon mit Stereotypen rumschlagen? Fehler. Im Ernst. Die Charaktere werden richtig gut. Zwischen mir und Einigen der Sieben (ich werde keine Namen nennen, sonst ließe sich ja eventuell darauf schließen wer wann zurück bleiben muss ... immer ein Portal weniger, ihr erinnert euch?) entstand tatsächlich eine Bindung. Und bei Einem habe ich sogar Rotz und Wasser geheult. *räusper*

Es gilt also insgesamt sechs Welten zu durchschreiten. In jeder Welt binnen 72 Stunden die Portale zu finden. Und in jeder Welt muss einer zurück gelassen werden. Zwei Welten pro Buch. Was ich unglaublich gut gemacht finde ist die Tatsache, dass man - ich denke, so viel kann ich ja verraten - nach den ersten beiden Büchern nicht so wirklich weiß, was das Ganze jetzt soll. Wer in Gottes Namen schickt die Jugendlichen durch die Hölle und warum, verflucht noch mal? Aaaaber ... hier und da gibt es so kleine, nennen wir sie Anhaltspunkte, die einen selbst dazu anregen, eine Theorie zu schmieden. Und das ist ja genau mein Ding.

Ich glaube, dass ich bei genauem Hinsehen durchaus was zu Meckern an den Büchern finden würde. Aber es zieht einen so in seinen Bann, dass man den kritischen Beobachter ausschaltet und einfach die Geschichte genießt und mit den Charakteren leidet. Mal mehr, mal weniger. Wer mit dem Genre was anfangen kann, sollte der Trilogie auf jeden Fall eine Chance geben.

Und alle, die sich nun denken "Hä, wieso Trilogie". Das dritte Buch ist noch nicht erschienen. Was euch übrigens auch noch Zeit zum Schmieden von eigenen Theorien lassen würde. Laut Facebook-Seite des Autors ist die erste Fassung jedoch schon fertig und bei den Lektoren. Geplant ist es für Sommer 2014. Hach, ich freu mich schon so.

Über was ich mich auch freuen würde, sind eure Kommentare und eure Meinung zum Buch, falls ihr es schon gelesen habt. Ob ich euch neugierig gemacht habe. Oder einfach eine Buchempfehlung von eurer Seite. :)

Love, Mel … xoxo

Quellen:
Arena Verlag

Das Labyrinth erwacht
Gebundene Ausgabe: 407 Seiten
Verlag: Arena (Januar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401067885
ISBN-13: 978-3401067889
Das Labyrinth jagd dich
Gebundene Ausgabe: 345 Seiten
Verlag: Arena (August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401067893
ISBN-13: 978-3401067896

12.1.14

Mitmach Mädchen Sonntag #1 - Let's go

Aus der Küche ins Badezimmer
From the kitchen into the bathroom


Hallo ihr Lieben,

habt ihr bisher einen schönen Sonntag verbracht? Vielleicht das tolle Wetter ausgenutzt für einen ausgiebigen Spaziergang? Und jetzt eine schöne Tasse Tee, die Kuscheldecke und ein gutes Buch? Wie wäre es mit etwas Hautpflege nebenher? Direkt aus der Küche? Ich hatte euch ja am Montag eine Liste gepostet, mit Dingen, die ihr heute da haben solltet. Natürlich nur, sofern ihr überhaupt Lust habt, mitzumachen. Ich war selbstverständlich mal wieder ganz ich und habe die Zitrone vergessen. Aaaaber ... man kann ja improvisieren. Gar kein Problem.

Fangen wir also mal an, unserer Gesichtshaut etwas Gutes zu tun. Also husch, Wasser aufkochen. Wir machen erst einmal ein Dampfbad. Gebt dazu 1 Liter kochendes Wasser und den Saft einer halben Zitrone in eine Schüssel. Falls ihr - wie ich - keine Zitrone zu Hause habt, habt ihr genau zwei Alternativen. a) Ihr nehmt Zitronensaft aus der Flasche oder b) befördert zwei Beutel Kamillentee in das Wasser. Falls ihr auch damit nicht dienen könnt ist das auch kein Weltuntergang. Die Wärme und der Dampf reichen aus, um die Poren zu öffnen.

Womit ich auch schon beim Thema wäre. Mit dem Dampfbad öffnen wir unsere Poren und bereiten sie auf das vor, was da noch kommt. Und das ganz einfach mit ein paar Dingen aus der Küche. Haltet euren Kopf nun über die Schüssel und legt euch ein Handtuch auf den Kopf, damit der Dampf nicht so leicht entweichen sondern seine Wirkung entfalten könnt. Ihr solltet jetzt für ca. 10 Minuten untertauchen (unter dem Handtuch, NICHT dem Wasser). Bis gleich. :)
Hello lovelies, did you have a nice Sunday? We had such a great weather here, which invited us for a long walk in the sun. So what's about a cup of tea, a blankie and a good book? And how about some skincare beside that? Direct out of your kitschen? I posted a list on Monday with stuff you need for today. If you be in the mood for it. I was totally me of course and forgot to buy a lemon. Buuuut ... one can improvise. No problem.

Let's start to pamper our face skin. Shoo ... boil some water. First we make a steam bath. Give 1 litre hot water and the juice of a half lemon in a bowl. If you - like me - don't have a lemon, you can also use lemon juice from a bottle or put some chamomile tea in the water. Don't have anything at home? Even that isn't the end of the world. The heat and the steam is enough to open your pore.

Whereby I'm on the topic. With the steam bath we open our pore and prepare them for the upcoming things. Absolute easy with some things from our kitchen. So hold your head above the bowl and put a towel on your head, so the steam can't easily escape. You should hide yourself underneath the towel for 10 minutes. See you soon. :)


~*~


Na? 10 Minuten rum? Oder habt ihr geschummelt? Wenn ihr es nur ein paar Minuten über dem Dampf ausgehalten habt, ist das auch nicht schlimm. Als Nächstes rühren wir uns fix eine Pampe an. Dazu nehmt ihr 2 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Zimt und 1 Teelöffel Muskatnuss. Jetzt gebt ihr Honig dazu, bis ihre eine recht zähflüssige Masse habt. Ab mit dem Zeug für ca. 10 Sekunden in die Mikrowelle. Es soll nur leicht angewärmt sein, nicht heiß.

Legt euch eure (altes) Handtuch jetzt wie einen Sabberlatz um den Hals. Glaubt mir, das macht Sinn. Jetzt tragt ihr die warme Paste auf euer Gesicht auf. Sollte es zu flüssig sein, gebt noch etwas Honig hinzu. Das lassen wir jetzt für ca. 15 Minuten einwirken. Ein Stielkamm oder Zahnstocher ... irgendwas zum Kratzen in der Nähe kann von Vorteil sein. Ihr werdet merken, wie die Masse durch die Körperwärme wieder flüssiger wird. Dafür haben wir den improvisierten Sabberlatz.

Nach den 15 Minuten wascht ihr es euch sanft mit lauwarmen Wasser runter. Jetzt könnt ihr noch ein wenig Zitronensaft mit Wasser verdünnen und es wie ein Gesichtswasser verwenden. Anschließend ganz normal mit der Creme eures Vertrauens eincremen, fertig.
10 minutes over? Or have you cheated? No problem if you didn't stand through the whole 10 minutes. The next step is to mix ourself a face mask. Take 2 tablespoons olive oil, 1 teaspoon cinnamon and 1 teaspoon nutmeg. Add honey till you have a pasty goop. Now put it for ca. 10 seconds in the microwave. It should be preheaten, not hot.

Now put your (old) towel around your neck like a bib. Trust me. No apply the warm mask to your face. If it's too runny, just add a bit more honey. Leave it for ca. 15 minutes. A rat tail com or a toothpick could be useful. You'll notice, that the warmth of your face will make the mask more runny. That's why we have the improvisational bib.

After 15 minutes, rinse it of softly with lukewarm water. Now you can water some lemon juice and use it like a facial tonic. Afterwards put your allday lotion on your face. Done.


~*~


Zum Abschluss möchte ich euch noch ein paar Worte zu den Zutaten nicht vorenthalten.

Zitrone, Zimt und die Muskatnuss wirken adstringierend und antibakteriell. Zitrone und Muskatnuss haben zusätzlich noch beruhigende Eigenschaften, sofern man nicht zu viel davon nimmt. Der Honig hat wundheilende Eigenschaften. Wenn ihr eine sehr trockene Haut habt, solltet ihr es aber mit dem Honig nicht übertreiben, da er den Zellen Wasser entzieht. Last but not least wirkt das Oleuropein im Olivenöl antioxidativ und zellerneuernd.

Ich hoffe, es hat euch ein wenig Spaß gemacht und wir sehen uns nächsten Monat wieder. Wenn ihr mögt, könnt ihr mir gerne von euren Geheimwaffen aus der Küche in den Kommentaren erzählen. Oh ... und wenn ihr irgendwas von dem, was wir heute oder die nächsten Monate hier an dieser Stelle noch tun werden, teilen wollt, macht das doch bitte mit dem Hashtag #mbbsmms damit ich es auch finde. :)
Finally I would say a bit about the ingredients, we used.

Lemon, cinnamon and nutmeg have an adstringent and antibacterial effect. In addition, lemon and nutmeg have calming qualities if you don't use too much at once. Honey has wound healing properties, but don't use too much if you have a very dry skin because it detract water from your cells. Last but not least we have the olive oil, which is antioxidant and stimulate the cell regeneration.

I hope, you enjoyed it a bit and we see us again next month. If you have some other secrets for skincare from the kitchen, feel free to share it in the comments. If you want to share what we've done on twitter or instagram or ... please use the hashtag #mbbsmms so I can find you. :)


Love, Mel … xoxo

10.1.14

Friday Favourites #23

And my love goes to ...

Hallo ihr Lieben,

das war sie also. Die erste volle Woche im neuen Jahr. Tolles Wetter, welches im Januar völlig fehl am Platz gewirkt hat. Anstatt dick eingemummelte Hundemamas und -papas traf man sie ohne Jacke. Einer war sogar im T-Shirt unterwegs. Genossen habe ich es trotzdem, besonders weil nächste Woche ja der Winter zurück kommen soll. Jedenfalls in Hessen. Ich hoffe allerdings weiterhin auf Sonnentage, denn ich liebe Winterspaziergänge bei Sonne.
Meiner Motivation hat das Wetter scheinbar Angst gemacht. Die hatte sich die Woche unter dem Bett verkrochen und wollte einfach nicht raus kommen. Viel gezockt, wenig Nützliches gemacht. Apropos zocken. Nachdem ich in letzter Zeit öfter mal alleine im Gildenchannel rumdümpel (die anderen haben im Gegensatz zu mir ein Leben) und ich somit keine Möglichkeit habe, meine geistigen Ergüsse an den Mann respektive Frau zu bringen, habe ich mir einen WoW-Twitter-Account erstellt. Der ist zwar (momentan) noch leer, aber wenn ihr WoW mögt, mich mögt oder mir einfach aus Gründen die keiner verstehen will eine Freude machen wollt: @enveraWoW ;) ... So, jetzt aber genug geplaudert. Kommen wir zu den Favoriten der letzten Woche.
Hello lovelies,

so, this was the first full week of the new year. Great weather, which was totally out of place in January. Instead of wrapped up warm dog mummies and daddies I met them without a jacket. I really saw one with just a tee on. However, I enjoyed it, because winter should come back next week. At least in Hesse. However, I hope, that there will be more sunny days, because I love walks on a sunny winter day.
It seems, that my motivation was scared by the weather. It holed up underneath the bed and won't come out. I played a lot and haven't really done some useful. By the way ... I have a second account on Twitter, where I tweet my thoughts (in German) while playing World of Warcraft. So if you speak German (a bit), like the game or like me (for whatever reason), you can follow me here: @enveraWoW ;) ... But long story short, here are my favourites of the last week.


Love, Mel … xoxo



Video

♥ Such a brave and awesome woman. Great story and great tattoo ♥

Picture

♥ Roar ♥
(via chaseroflight on deviantART)

Outfit

♥ Such a cutie ♥
(via FashionTwist by Laura)

Make-Up

♥ Nothing for the daily use, but gorgeous ♥
(via Glamour & Darkness)

Nails

♥ Great combo, I love the colours ♥
(via ...läuft wie gelackt)

Fashion

♥ This is a must have skirt ♥
(via ASOS)

Recipe

♥ Pancake apple rings *yummy* ♥
(via Zimt, Zucker und Liebe)

DIY

♥ DIY Pearl Hairpins for a bit more glamour ♥
(via HonestlyWTF)

Song

♥ Since I saw The Hobbit 2 I play this song again and again ♥


9.1.14

[Fashion] Thermo Leggings

Warme Beine bevorzugt
Warm legs preferred

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich einen kleinen Tipp für euch. Ist nicht unbedingt ein Geheimtipp, aber vielleicht ist die ein oder andere von euch noch auf der Suche und bisher noch nicht drüber gestolpert. Ich bin ja schon länger auf der Suche nach Thermohosen in 50+. Bis EU50 findet man sie ja mittlerweile schon an der ein oder anderen Ecke (C&A, Tchibo hatte neulich welche), darüber hinaus ist es aber immer noch recht mau, wie ich finde. Und jetzt soll ja ab nächster Woche auch noch der Winter zurück kommen. Und nachdem ich ja schon für den warmen Oberkörper und die warmen Füße gesorgt habe, fehlten noch die Beine.

Jahaa ... ihr habt richtig gelesen. Fehlten! Vergangenheitsform. Schluss mit kalten Beinen und dem Gemobbe meiner Nichte, weil sie ja warme Beine hat, Tantchen aber friert. Ha! Ich habe tatsächlich eine Thermoleggings bei Bonprix gefunden, die sogar preislich richtig gut im Budget liegt. Zwei Einschränkungen. Erstens: Sie ist nur in Dunkelblau erhältlich. Aber unter einer Jeans ist das ja vernachlässigbar. Zweitens: In EU56/58 ist sie schon vergriffen. Ich rate also allen, die EU52/54 tragen und noch keine Thermoleggings im Schrank haben, zuzuschlagen.

Sie hat eine sehr gute Passform und ist an den Knöcheln etwas weiter geschnitten. Perfekt für mich, da ich bei Leggings ja öfter das Problem habe, dass sie am Knöchel recht eng geschnitten sind und somit bei meinen dicken Stampfern dann runtergezogen werden. Nervig. Ansonsten trägt sie sich recht angenehm. Den Winterhärtetest konnte ich bei den Frühlingstemperaturen noch nicht machen. Allerdings dachte ich mir, dass es euch nix bringt, wenn ich euch nach dem Winter erzähle, wie toll warm mich meine Thermoleggings gehalten hat. ;)
Hello lovelies,

today I have a little tip for you. It's not really an insider tipp, but maybe some of you are still on the hunt for a thermal leggings. I'm looking for thermal leggings in UK20+ for a while, but haven't found the right one yet. Here in Germany, you can get them up to a UK20, but above it's still poor (C&A has some and we got one at Tchibo a few weeks ago). And now, we should get the winter back next week. So I have a warm upper part and warm feet. What was left was the legs.

Yes, you read right. They WAS left! Past. Finally there's an end with cold legs and the bullying from my niece, because she has warm legs and auntie hasn't. Ha! I really found a thermal leggings at Bonprix, which isn't that costly. Two limitations. First: It's only available in a dark blue. But unterneath a jeans this doesn't matter. Second: It's sold in UK30/32. So, if you wear a 22/24 or 26/28, you should have a look at it.

She has a really good fit and has a wide cut at the ankles. Perfect for me, because I always have the problem with leggings (and skinny jeans) that they are very narrow at the ankles, so the trouser is always slipping when I don't wear a belt. It feels comfortable on the skin. I couldn't make the winter hardness test till today, because of the warm temperatures. But I thought, that it doesn't make sense, when I tell you about my warm legs when the winter is gone. ;)


Picture from Bonprix.de

Ich werde sie euch demnächst™ bestimmt noch getragen vorführen. Wie haltet ihr euch im Winter die dickeren Beinchen warm? Habt ihr, neben C&A und Tchibo, einen Geheimtipp für Thermoleggings? Dann scheut euch nicht, ihn in den Kommentaren zu teilen. :)
I think, I'll show you an outfit with the leggings soon™. How do you keep your thick legs warm during winter? Do you have an insider tip? Feel free to share it in the comments below. :)

Love, Mel … xoxo

7.1.14

frapp by VIA APPIA

Snow Petrol

Hallo ihr Lieben,

ok, ich gebs zu ... der Titel ist - wie soll ich sagen - nicht wirklich gelungen. Dafür 5 Euro in die Schenkelklopferkasse und ich gelobe Besserung. Aber manchmal überkommt es mich. Besonders an einem Tag wie heute, an dem ich mich völlig übermüdet an den PC geschleppt habe. Und wenn ich müde bin, dann bin ich noch seltsamer als sonst. Ehrlich. Das geht. Jetzt werdet ihr euch vermutlich fragen, warum ich mich dann nicht einfach hinlege und das Blog einfach Blog sein lasse. Nun, weil ich mit diesem Beitrag hier eh schon viel zu spät dran bin und die News eigentlich schon ein alter Hut ist.

Ende Dezember hat frapp nun endlich Einzug in den Online-Shop von VIA APPIA gehalten. Im November hatte ich euch ja schon einen klitze kleinen Einblick gewähren können. Wie erwartet, ist die Fake-Lederjacke eins meiner Highlights. Von den 14 Produkten, die zur Zeit erhältlich sind, fällt bei mir so keines wirklich durch. Aus dem Häuschen war ich allerdings bei der Jeans in Kunstlederoptik. Ist sie nicht ein Träumchen? Ob ich mich irgendwann mal trauen werde, meine doch recht auslandenden Stampferchen in einer (Kunst-)Lederhose auszuführen? Wer weiß.
Ich habe euch mal ein kleines, aber feines Set mit meinen drei Lieblingen zusammen gestellt. Die passenden Schuhe via Zalando durften natürlich nicht fehlen. :)

Was sagt ihr so zu frapp? Yay or nay? Schon zugeschlagen oder lauert ihr noch in der Ferne?

Hello lovelies,

ok, the title is not really a good one. This happens, when I drag myself overtired in front of the computer. And when I'm tired, I'm much more weird than usual. Really. That's possible. So, maybe you ask yourself, why I don't go to bed and let the blog alone. Well, I'm totally late with this post and this news is in fact an old hat.

Not sure, if I should make your mouth water, because I have no idea, if you can get frapp outside from Germany by now. I know, that VIA APPIA -due- is available at Zalando UK, so maybe you should have an eye on it. :)

At the end of December, frapp was launched at the German online shop from VIA APPIA. I gave you a small insight back in November. As expected, the faux leather jacket is one of my favourites. Fron the 14 products, which are available at the moment, there is none I don't like. But I was absolute stoked about the faux leather denim jeans. Isn't it gorgeous? I don't know if I would be brave enough sometimes to show my big thighs in such a trouser.
I've made a little set with my three favourites from frapp. The proper shoes from Zalando must not be missing. :)

I hope, you won't hate me because I showed you frapp. What do you think about the new brand from VIA APPIA. Yay or nay?



Love, Mel … xoxo

6.1.14

Mädchen Mitmach Sonntag #1 - Intro

Aus der Küche ins Badezimmer
From the kitchen into the bathroom

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein kleines Projekt vorstellen, welches 2014 auf meinem Blog stattfinden soll. Der Mädchen Mitmach Sonntag. Was das sein soll? Also ... ich dachte mir das ja so: Jeden zweiten Sonntag im Monat mach ich was Feines, blogge darüber und ihr dürft mitmachen. Die Themen können dabei so ziemlich alles sein. Beauty, Basteleien, Leckeres ... je nachdem, was so in den Monat passt. Damit ihr auch mitmachen könnt, werde ich jeweils den Montag davor eine Liste mit den Dingen posten, die ihr benötigt. Nein, verraten wird dabei noch nichts, aber ihr könnt selbstverständlich anhand des Titels und der Liste mit Spekulationen um euch werfen.

Ich knabber mir ja schon wieder bildlich gesehen die Nägel bis aufs Nagelbett runter, weil ich schon ein wenig nervös bin. Hoffentlich macht jemand mit. ;)

So, da nächster Sonntag bereits der zweite Sonntag im Januar ist und heute somit den Montag davor, gibt es nicht nur die Ankündigung, sondern auch die erste Liste. *trommelwirbel*

  • 1 Zitrone
  • geriebenen Zimt
  • geriebene Muskatnuss
  • Honig
  • Olivenöl

Dazu noch ein altes Handtuch und gute Musik. :)

Das Ganze könnt ihr dann bloggen, twittern, facebooken, instagrammen und was weiß ich nicht noch alles. Ich verkünde am Sonntag noch den Hashtag, den ihr dann verwenden könnt, damit ich euch dann auch finde. Und nun bleibt mir nur noch, euch eine schöne Woche zu wünschen und zu hoffen, dass ein paar von euch sich erbarmen und mir am Sonntag Gesellschaft leisten. :D

Hello lovelies,

today I'll introduce you a new little project, which takes place on my blog this year. The "Mädchen Mitmach Sonntag" (girl join-in Sunday ... rough translated). What this is? Well ... every second Sunday in a month I'll do something pretty, blog about it and you can join in. The topics can be all. Beauty, crafting, delicious ... depending on the month. And so that you can join in I'll post a list with things you need. No, I don't reveal the topic, but you can have a guess about it because of the post title and the list.

I'm so nervous, I bite my nails down to the nailbed (metaphorically speaking). I hope, that some of you will join in. ;)

So ... next sunday is already the second Sunday in January and therefore today is the Monday before I'll have not only the announcement but also the first list. *drumrolls*

  • 1 lemon
  • grated cinnamon
  • grated nutmeg
  • honey
  • olive oil

With it you need an old towel and good music. :)

On Sunday, you can blog, twitter, facebook, instagram about it. I'll give you a hashtag on Sunday which you should use, so I can find you. So ... all that's left to say is to wish you a great week and to hope, that some of you have a pity and will join me on Sunday. :D


Love, Mel … xoxo

5.1.14

Love EVERY Body #2

Die Zentrale des Chaos
The chaos headquarter

Hallo ihr Lieben,

heute ist der erste Sonntag des neuen Jahres und damit ist es wieder Zeit für den Love EVERY Body Workshop, den die liebe Leah im letzten Jahr ins Leben gerufen hat. Im ersten Teil haben wir einen Brief an unseren Körper geschrieben und das war für die Meisten, die an diesem Workshop teilgenommen haben, eine ziemlich emotionale Angelegenheit. Heute stehen wir Kopf, denn alles dreht sich um das mehr oder weniger runde Körperteil, dass da auf unseren Schultern sitzt.

Hello lovelies,

today is the first sunday from the fresh new year and with it time for the Love EVERY Body Workshop, who was created from the lovely Leah last year. In the first part we wrote a letter to our bodies and this was for most of us a very emotional thing. Today, we turn upside down, because today is all about our head.



Morgens, der erste Blick in den Spiegel. »Ich kenn dich nicht, aber waschen tu ich dich trotzdem.« Aber auch, wenn ich nach dem Aufstehen eher aussehe wie Paris Geller war mein Gesicht eigentlich immer der Part an mir, den ich mochte.

Allen voran meine Augen, die ich nicht nur optisch recht hübsch finde, sondern die mich sehen lassen. Jeden Tag die Augen öffnen und die Welt sehen können. Wie wertvoll diese Fähigkeit ist erkennt man, wenn man sie nicht mehr oder nur noch eingeschränkt hat. Seit einigen Jahren erblindet mein Vater stück für Stück. Lesen kann er mittlerweile nicht mehr, Fernsehen ist für ihn ein Hörspiel. So nah dran zu sein, verändert da den eigenen Blickwinkel.

Meine Sommersprossen, die jedes Jahr in ihrer Anzahl wachsen. Was habe ich sie gehasst. „Geh im März nicht in die Sonne, dadurch bekommst du verstärkt Sommersprossen.” hieß es immer. Mit 11 Jahren schleppte meine Mum (von der ich die Sommersprossen geerbt habe) eine übel riechende Creme an, mit der sie verschwinden sollten. Taten sie natürlich nicht. Mittlerweile bin ich froh drum. Je mehr Sommersprossen ich bekam, desto mehr mochte ich sie. Würden sie morgen komplett verschwinden, würde mir was fehlen. Nicht nur, weil ich dann so bleich wäre wie Johnny Depp in Dark Shadows. Sondern weil ich dann einfach nicht mehr ich wäre.

Noch keinen Frieden habe ich mit meiner Nase und meinem Mund geschlossen. Meine Nase hat einen komischen Buckel und ist zu groß. Mein Mund ist (wie bei den meisten Menschen) asymmetrisch und wenn ich nicht lächel habe ich Angela Merkel Gedächtnis-Mundwinkel. Aber ich nehme mir fest vor, ab heute freundschaftlicher mit den Beiden umzugehen und mich darauf zu besinnen, was toll an ihnen ist. Im Falle meines Mundes wäre das reden (manchmal viel zu viel und dazu noch Unsinn *lach*) und küssen, essen und lachen. Und doofen Menschen die Zunge rausstrecken. ;)

Und zu guter Letzt dürfen natürlich die ganzen tollen Dinge nicht fehlen, die IN meinem Kopf passieren. Die kreativen Ideen, die dort entstehen, weiter ausgebaut und/oder verworfen werden. Auch wenn in meinem Kopf teilweise das reine Chaos herrscht und die Gedanken kreuz und quer herumspringen (man stelle sich an dieser Stelle bitte einen außer Kontrolle geratenen Squash-Ball in einer Squash-Halle vor), möchte ich es doch eigentlich gar nicht anders haben. Denn das bin ich. Irre und langweilig, aufgedreht und ruhig, kreativ und ideenlos ... eben einzigartig. :)

Was mögt ihr an eurem Kopf ganz besonders? Und wie könntet ihr die Dinge, die ihr nicht so mögt, in einem anderen Licht sehen?

The first view into the mirror at the morning. I don't know you, but I will wash you anyway. But even if I look more like Paris Geller when I wake up in the morning, I always like my face.

First my eyes. Not only that they are quite pretty, they allow me to see. Open your eyes every day and see the world. How precious this ability is you see when you lost it (whole or limited). My father gets blind day by day since a few years because of his diseases. He isn't able to read a book, watching tv is more an audio drama. To be so close changes your view on some things.

My freckles, which grows every year. Oh, I hated them in the past. Really. "Don't go into the sun during march, because then you'll get more and more freckles." my mum (from which I inherit my freckles) always said. When I was 11 years old she brought a niffy cream, which with my freckles should vanish. They didn't. And the more I got, the more I liked them. If they would vanish tomorrow, I would miss something. Not only because I would look like Johnny Depp in Dark Shadows without them. Rather because I wouldn't be me.

I haven't made peace with my nose and my moth yet. My nose has this weird hump and is too big. My mouth is asymmetrical (like nearly every mouth) and my corners looks like the one from Angela Merkel when I don't smile. But I deal with it from this day forward and be more friendly to the parts I don't like. I'll take a look on the things who are great on them. At my mouth, this is talking (sometimes too much and too much nonsens. *lol*), kissing, eating, laughing. And poke my tongue out at dopey people. ;)

Last but not least all the great things that go around IN my head shouldn't miss. The creative ideas which begin there. Even if there is a lot of chaos in my head and my thoughts bounce crisscross (imagine a squash ball which is out of controll), I will not have it another way. That's me. Crazy and boring, hyperactive and calm, creativ and uninspired ... unique. :)

What do you like about your head? And how can you get a different view on the things you don't like?


Love, Mel … xoxo

2.1.14

Welcome 2014

Neues Spiel, neues Glück
New game, new luck

Hallo ihr Lieben,

ich könnte meine Gefühle bezüglich des immer wiederkehrenden Jahreswechsels, um den immer ein ganz furchtbares Tamtam gemacht wird, nicht besser in Worte fassen, als Chris es bereits auf Instagram getan hat, daher klaue ich mir das jetzt mal ganz frech.
Hello lovelies,

I couldn't couch my feelings about the recurrent turn of the year, where always are those big waves around it, as Chris did it on Instagram. And that's why I'm so cheeky to steal it.


So, friends. The new year is beginning soon. Let's mix the Arschkarte* and spread them again.
(The Arschkarte is a German saying, relatet to the red card in football. Years ago, when we had only black and white tv, the referee had the yellow card in the shirt pocket and the red card in the back pocket of the trouser, so the viewer at home could see which card he drawn out. To drawn the Arschkarte means that someone pulled the short straw (to explain a saying with a saying).

Um mit ein bisschen Aberglauben ins neue Jahr zu starten, habe ich mir von Madame Dorothea die Karten legen lassen. Nicht gerade rosig.
Aber meine Stimmung besserte sich nach der Lektüre des FFH Jahreshoroskops. Ok, meine Fitness schwächelt etwas. Aber das tut sie im Prinzip schon seit … öhem … reden wir nicht drüber. Dafür hab ich ein Liebeshoch. Und da ich scheinbar zu Abenteuern bereit bin und Herr Hummel sich von überholten Mustern lösen kann (lach … als ob), könnte das recht spannend werden. Er ist auch bis Sommer in Sachen Beruf auf Erfolgskurs, was dann wohl auch mein finanzielles Hoch erklärt. Oder sollte ich etwa dieses Jahr wieder mehr Arbeit auf den Tisch bekommen? Wann soll ich denn dann bloggen, Klamotten kaufen und mich anmalen? Mal gucken …

To start with some kind of superstition into the new Year, I let me tell the fortune by Madame Dorothea. Looks not so bright to me.
But my mood went a bit better after I've read my horoscope for 2014 from the German radiostation FFH. Ok, my fitness isn't so good, but it isn't since … öhem … don't talk about it. But therefor I have a high in love things. So I'm ready for adventures and Mr. BumbleBee will free himself from outdated lifestyles (lol … as if he would do this), this could be exiting. He's on the road to success during the first half of the year. Well, this explains my financial high. Or should I really get more work on my table this year? But when will I find the time then to blog, buy clothes and put some make up on? We'll see …


Gerade noch rechtzeitig trudelte am Dienstag die elektronische Gesundheitskarte bei mir ein. Dreist wie ich bin, habe ich denen einfach dieses Bild geschickt (natürlich erst auf den allerletzten Drücker) und sie haben es anstandslos drucken lassen. Gibt nichts Schlimmeres, als diese furchtbaren biometrischen Passbilder. Jedes Mal, wenn ich irgendwo meinen Perso zücken muss, krieg ich einen Schrecken. Ehrlich.

Die 3. Staffel von Sherlock ist gestartet und in meiner Twitter-Timeline wimmelte es heute nur so von Sherlock-Tweets. Ich habe – und dieses Geständnis wird mich jetzt wohl ein paar Follower kosten – die zweite Staffel immer noch nicht gesehen. Ich … ähem … bin dann mal weg …
Ich habe übrigens das Weihnachts-Special von Doctor Who verpasst. Wäre ja auch zu naheliegend gewesen, dass das Weihnachts-Special eventuell zu … Weihnachten laufen wird und ich somit mal einen Blick ins Fernsehprogramm hätte werfen können. Dafür peitsche ich mich selbst noch aus. Wenn ich eine Peitsche finde.
Castle läuft aber wieder! Und NCIS! Und Haven! Bedeutet 2x Sabber-Potential und 2x verliebtes Quietschen. Ihr dürft jetzt raten. :P (Ne, ernsthaft. Wenn ihr die Serien kennt würde ich echt gerne wissen, was ihr denkt, bei wem ich was mache.)

So … da mir der ganze Weihnachts-Trubel-Silvester-Stress immer noch in den Knochen steckt, werde ich ganz gechillt die letzten Urlaubstage von Herrn Hummel noch genießen und mich erst ab Sonntag wieder in den Blogger-Stress stürzen. (Stellt euch hier bitte vor, dass ich ganz theatralisch den Handrücken zur Stirn geführt und den Kopf in den Nacken gelegt habe, danke). Sonntag gehts dann weiter mit Love EVERY Body und Montag habe ich dann eine kleine Ankündigung bzgl. eines Blog-"Projekts" für euch, bei dem mir schon Angst und Bange ist. :)
Just in time my new health insurance card arrived on Tuesday. I sent them this picture and they used it without objection. There is nothing worse than those awful biometric passport photographs. Every time when I pull out my identity card, I'm scared. Honestly.

The third Sherlock season has started and my timeline on Twitter was full of Sherlock tweets. And I have – I will pay this confession with follower – not seen the second season till today. I … have to go.
Oh … and I've missed the Christmas special from Doctor Who. It wasn't obvious that the Christmas special could be on air during … Christmas maybe, so I had have a look into the tv program. I'll flog myself for this. If I find my whip.
But Castle is on air again! And NCIS! And Haven! This means 2x drooling and 1x squeaking in love. So, now you can guess. :P (Really. If you know the series I would love to know what you think at which serie I do what for whom.)

I'm still tired from this whole Christmas turbulences NYE stress, that's why I'll chill with Mr. BumbleBee the next days before he must go back to work on monday. I'll be back in that blogging stress on Sunday. (Please imagine, that I put the back of my hand theatrically on my front head and also put my head back, thanks). On Sunday I'll blog the next topic from Love EVERY Body and on Monday, I have a little announcement respective to a blog "project" for you. I'm worried to death about it. :)

Love, Mel … xoxo