Hauptmenü

Header

 

14.1.14

[Book Review] Das Labyrinth von Rainer Wekwerth

Das Labyrinth erwacht /
Das Labyrinth jagd dich

Hello lovelies, I'm sorry, but the book I'm talking about today is only available in German, so I limited this review to the German language. If your German is good enough, you can change the language in the upper right corner. It's a great book, easy to read. Maybe a opinion to refresh your language knowledge.
Hallo meine Lieben,

heute habe ich eine kleine Late-Night-Buchbesprechung für euch, die schon eine Weile bei mir auf dem Tisch liegt. Wieder ist es ein Jugendbuch, wieder dreht es sich um ein Labyrinth. Das ist aber auch schon alles, was die Mazerunner- und die Labyrinth-Trilogie meiner Meinung nach gemeinsam haben. Auch, wenn ich mir da noch nicht ganz sicher sein kann.




Inhaltsangabe:
Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig.
Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt.
Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren.
Aber das Labyrinth kennt sie.
Jagt sie.
Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen:
Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst.
Problem Nummer Eins, es gibt nur sechs Tore.
Problem Nummer Zwei, ihr seid nicht allein.

Ich bin über die Trilogie durch die "Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch" Liste auf Amazon gestolpert und habe es keine Minute lang bereut. Rainer Wekwerth schreibt spannend, flüssig und schafft es, einem die Charaktere auf emotionaler Ebene recht schnell nahezubringen. Was man zu Beginn der Bücher vielleicht nicht glauben mag.

Die sieben Jugendlichen Jeb, Jenna, Mary, Léon, Kathy, Mischa und Tian erwachen am Rand eines Waldes, nackt und ebenfalls ihrer Erinnerungen beraubt. In ihrer Nähe: Ein Rucksack mit Kleidung, Nahrung und etwas Nützlichem. Einer der Sieben findet die Botschaft in seinem Rucksack. Sie müssen den Weg zu den Portalen finden, sich ihren Ängsten stellen und über sich hinaus wachsen.

Was mit Stereotypen beginnt, ändert sich rasant in einen Wettlauf gegen die Zeit und gegen die eigene Angst. Ehrlich. Zu Beginn denkt man recht schnell, dass man die Sieben alle direkt durchschaut hat und mag vielleicht dazu tendieren, das Buch wieder wegzulegen. Wer will sich schon mit Stereotypen rumschlagen? Fehler. Im Ernst. Die Charaktere werden richtig gut. Zwischen mir und Einigen der Sieben (ich werde keine Namen nennen, sonst ließe sich ja eventuell darauf schließen wer wann zurück bleiben muss ... immer ein Portal weniger, ihr erinnert euch?) entstand tatsächlich eine Bindung. Und bei Einem habe ich sogar Rotz und Wasser geheult. *räusper*

Es gilt also insgesamt sechs Welten zu durchschreiten. In jeder Welt binnen 72 Stunden die Portale zu finden. Und in jeder Welt muss einer zurück gelassen werden. Zwei Welten pro Buch. Was ich unglaublich gut gemacht finde ist die Tatsache, dass man - ich denke, so viel kann ich ja verraten - nach den ersten beiden Büchern nicht so wirklich weiß, was das Ganze jetzt soll. Wer in Gottes Namen schickt die Jugendlichen durch die Hölle und warum, verflucht noch mal? Aaaaber ... hier und da gibt es so kleine, nennen wir sie Anhaltspunkte, die einen selbst dazu anregen, eine Theorie zu schmieden. Und das ist ja genau mein Ding.

Ich glaube, dass ich bei genauem Hinsehen durchaus was zu Meckern an den Büchern finden würde. Aber es zieht einen so in seinen Bann, dass man den kritischen Beobachter ausschaltet und einfach die Geschichte genießt und mit den Charakteren leidet. Mal mehr, mal weniger. Wer mit dem Genre was anfangen kann, sollte der Trilogie auf jeden Fall eine Chance geben.

Und alle, die sich nun denken "Hä, wieso Trilogie". Das dritte Buch ist noch nicht erschienen. Was euch übrigens auch noch Zeit zum Schmieden von eigenen Theorien lassen würde. Laut Facebook-Seite des Autors ist die erste Fassung jedoch schon fertig und bei den Lektoren. Geplant ist es für Sommer 2014. Hach, ich freu mich schon so.

Über was ich mich auch freuen würde, sind eure Kommentare und eure Meinung zum Buch, falls ihr es schon gelesen habt. Ob ich euch neugierig gemacht habe. Oder einfach eine Buchempfehlung von eurer Seite. :)

Love, Mel … xoxo

Quellen:
Arena Verlag

Das Labyrinth erwacht
Gebundene Ausgabe: 407 Seiten
Verlag: Arena (Januar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401067885
ISBN-13: 978-3401067889
Das Labyrinth jagd dich
Gebundene Ausgabe: 345 Seiten
Verlag: Arena (August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401067893
ISBN-13: 978-3401067896

1 Kommentar:

  1. Hachja du ermutigst mich. Um Kommunikationsmedien zu studieren, ist es nicht schlecht, sich mit dem Programm auszukennen. Nun gut, das wird irgendwann noch. Ja, das mit den Lichtverhältnissen nervt leider ganz schön. Ich darf mich auch entscheiden zwischen einem Outfitbild, mit nicht ganz so optimalen Lichtbedingungen oder eben garkeins. Zur Zeit tendiere ich noch zu ersterem. Ich hoffe dass die Tage bald länger werden, ich mehr freie Tage habe und dann geh ich das auch mal mit den guten Outfitbildern an! :)

    AntwortenLöschen

Feel free to leave a comment. I'm happy about every single one I get. And be sure: I don't bite, maybe just nibble a bit. ;) xoxo