Hauptmenü

Header

 

12.1.14

Mitmach Mädchen Sonntag #1 - Let's go

Aus der Küche ins Badezimmer
From the kitchen into the bathroom


Hallo ihr Lieben,

habt ihr bisher einen schönen Sonntag verbracht? Vielleicht das tolle Wetter ausgenutzt für einen ausgiebigen Spaziergang? Und jetzt eine schöne Tasse Tee, die Kuscheldecke und ein gutes Buch? Wie wäre es mit etwas Hautpflege nebenher? Direkt aus der Küche? Ich hatte euch ja am Montag eine Liste gepostet, mit Dingen, die ihr heute da haben solltet. Natürlich nur, sofern ihr überhaupt Lust habt, mitzumachen. Ich war selbstverständlich mal wieder ganz ich und habe die Zitrone vergessen. Aaaaber ... man kann ja improvisieren. Gar kein Problem.

Fangen wir also mal an, unserer Gesichtshaut etwas Gutes zu tun. Also husch, Wasser aufkochen. Wir machen erst einmal ein Dampfbad. Gebt dazu 1 Liter kochendes Wasser und den Saft einer halben Zitrone in eine Schüssel. Falls ihr - wie ich - keine Zitrone zu Hause habt, habt ihr genau zwei Alternativen. a) Ihr nehmt Zitronensaft aus der Flasche oder b) befördert zwei Beutel Kamillentee in das Wasser. Falls ihr auch damit nicht dienen könnt ist das auch kein Weltuntergang. Die Wärme und der Dampf reichen aus, um die Poren zu öffnen.

Womit ich auch schon beim Thema wäre. Mit dem Dampfbad öffnen wir unsere Poren und bereiten sie auf das vor, was da noch kommt. Und das ganz einfach mit ein paar Dingen aus der Küche. Haltet euren Kopf nun über die Schüssel und legt euch ein Handtuch auf den Kopf, damit der Dampf nicht so leicht entweichen sondern seine Wirkung entfalten könnt. Ihr solltet jetzt für ca. 10 Minuten untertauchen (unter dem Handtuch, NICHT dem Wasser). Bis gleich. :)
Hello lovelies, did you have a nice Sunday? We had such a great weather here, which invited us for a long walk in the sun. So what's about a cup of tea, a blankie and a good book? And how about some skincare beside that? Direct out of your kitschen? I posted a list on Monday with stuff you need for today. If you be in the mood for it. I was totally me of course and forgot to buy a lemon. Buuuut ... one can improvise. No problem.

Let's start to pamper our face skin. Shoo ... boil some water. First we make a steam bath. Give 1 litre hot water and the juice of a half lemon in a bowl. If you - like me - don't have a lemon, you can also use lemon juice from a bottle or put some chamomile tea in the water. Don't have anything at home? Even that isn't the end of the world. The heat and the steam is enough to open your pore.

Whereby I'm on the topic. With the steam bath we open our pore and prepare them for the upcoming things. Absolute easy with some things from our kitchen. So hold your head above the bowl and put a towel on your head, so the steam can't easily escape. You should hide yourself underneath the towel for 10 minutes. See you soon. :)


~*~


Na? 10 Minuten rum? Oder habt ihr geschummelt? Wenn ihr es nur ein paar Minuten über dem Dampf ausgehalten habt, ist das auch nicht schlimm. Als Nächstes rühren wir uns fix eine Pampe an. Dazu nehmt ihr 2 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Zimt und 1 Teelöffel Muskatnuss. Jetzt gebt ihr Honig dazu, bis ihre eine recht zähflüssige Masse habt. Ab mit dem Zeug für ca. 10 Sekunden in die Mikrowelle. Es soll nur leicht angewärmt sein, nicht heiß.

Legt euch eure (altes) Handtuch jetzt wie einen Sabberlatz um den Hals. Glaubt mir, das macht Sinn. Jetzt tragt ihr die warme Paste auf euer Gesicht auf. Sollte es zu flüssig sein, gebt noch etwas Honig hinzu. Das lassen wir jetzt für ca. 15 Minuten einwirken. Ein Stielkamm oder Zahnstocher ... irgendwas zum Kratzen in der Nähe kann von Vorteil sein. Ihr werdet merken, wie die Masse durch die Körperwärme wieder flüssiger wird. Dafür haben wir den improvisierten Sabberlatz.

Nach den 15 Minuten wascht ihr es euch sanft mit lauwarmen Wasser runter. Jetzt könnt ihr noch ein wenig Zitronensaft mit Wasser verdünnen und es wie ein Gesichtswasser verwenden. Anschließend ganz normal mit der Creme eures Vertrauens eincremen, fertig.
10 minutes over? Or have you cheated? No problem if you didn't stand through the whole 10 minutes. The next step is to mix ourself a face mask. Take 2 tablespoons olive oil, 1 teaspoon cinnamon and 1 teaspoon nutmeg. Add honey till you have a pasty goop. Now put it for ca. 10 seconds in the microwave. It should be preheaten, not hot.

Now put your (old) towel around your neck like a bib. Trust me. No apply the warm mask to your face. If it's too runny, just add a bit more honey. Leave it for ca. 15 minutes. A rat tail com or a toothpick could be useful. You'll notice, that the warmth of your face will make the mask more runny. That's why we have the improvisational bib.

After 15 minutes, rinse it of softly with lukewarm water. Now you can water some lemon juice and use it like a facial tonic. Afterwards put your allday lotion on your face. Done.


~*~


Zum Abschluss möchte ich euch noch ein paar Worte zu den Zutaten nicht vorenthalten.

Zitrone, Zimt und die Muskatnuss wirken adstringierend und antibakteriell. Zitrone und Muskatnuss haben zusätzlich noch beruhigende Eigenschaften, sofern man nicht zu viel davon nimmt. Der Honig hat wundheilende Eigenschaften. Wenn ihr eine sehr trockene Haut habt, solltet ihr es aber mit dem Honig nicht übertreiben, da er den Zellen Wasser entzieht. Last but not least wirkt das Oleuropein im Olivenöl antioxidativ und zellerneuernd.

Ich hoffe, es hat euch ein wenig Spaß gemacht und wir sehen uns nächsten Monat wieder. Wenn ihr mögt, könnt ihr mir gerne von euren Geheimwaffen aus der Küche in den Kommentaren erzählen. Oh ... und wenn ihr irgendwas von dem, was wir heute oder die nächsten Monate hier an dieser Stelle noch tun werden, teilen wollt, macht das doch bitte mit dem Hashtag #mbbsmms damit ich es auch finde. :)
Finally I would say a bit about the ingredients, we used.

Lemon, cinnamon and nutmeg have an adstringent and antibacterial effect. In addition, lemon and nutmeg have calming qualities if you don't use too much at once. Honey has wound healing properties, but don't use too much if you have a very dry skin because it detract water from your cells. Last but not least we have the olive oil, which is antioxidant and stimulate the cell regeneration.

I hope, you enjoyed it a bit and we see us again next month. If you have some other secrets for skincare from the kitchen, feel free to share it in the comments. If you want to share what we've done on twitter or instagram or ... please use the hashtag #mbbsmms so I can find you. :)


Love, Mel … xoxo

Kommentare:

  1. I use coffee as exfoliater sometimes. It really helps and leaves my skin silky smooth. :) Great idea about sharing. xx

    AntwortenLöschen
  2. Was für ne tolle Idee!
    Dampfbad mit Kamillentee habe ich früher auch öfter gemacht, die anderen Rezepte kannte ich aber noch nicht. Das speicher ich mir in meiner Favoritenliste ab!

    LG und dir eine schöne Woche,
    OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist mal was anderes neben der ganzen "Chemie", die man sich ja meist irgendwie ins Gesicht haut. Wirkt zwar keine Wunder, aber die kleinen Schätze sind trotzdem nicht zu unterschätzen. :) Dir auch eine tolle Woche. :)

      Löschen
  3. That sounds like it will smell delicious!! I use turmeric sometimes as it reduces redness, but it does sometimes stain my skin yellow!!

    AntwortenLöschen

Feel free to leave a comment. I'm happy about every single one I get. And be sure: I don't bite, maybe just nibble a bit. ;) xoxo