Hauptmenü

Header

 

15.10.14

Back again

Das Leben, das Universum und ich

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ich habe euch jetzt nicht zu sehr erschreckt. So einfach aus dem Nichts um die Ecke zu springen ist aber auch gemein. ;)



Ihr habt doch bestimmt schon mal gesehen, wie die Sterne an der Enterprise vorbei rauschen, wenn sie mit Warp-Geschwindigkeit durchs All saust, gell? So rauscht die Welt im Moment an mir vorbei, während ich wie paralysiert in meinem kleinen Kämmerchen sitze.

Ich wollte eigentlich keine Pause einlegen. Und als es dann geschehen war, sollte sie nur ganz kurz werden. Aus ganz kurz wurde jetzt mehr als ein halbes Jahr. Hups. Der Grund dafür ist leider nicht, dass ich irgendwas supi Tolles mache und deswegen keine Zeit mehr für mein Blog habe. Schön wäre es. Nein. Der Grund ist/war ein Rückfall. Migräne und Depressionen schlugen ein wie eine Bombe. Bäm!
Die eine Hälfte des Tages mit Schmerzen im Bett liegen. Das Gefühl haben, dass die Schädeldecke aufgebrochen ist und der Schmerz wie kochende Lava aus dem Kopf schießt. Die andere Hälfte liege ich dann fix und fertig auf dem Sofa. Und das ging zu den besten Zeiten fünf bis sechs Mal die Woche so.

Ich wünschte, es wäre ein gebrochenes Bein. Oder ein entzündeter Blinddarm. Das lässt sich richten. Wegen den Migräne-Attacken habe ich jetzt schon mehr als ein Dutzend verschiedener Ärzte abgeklappert in den letzten Jahren. Mindestens genauso viele Therapieansätze mit Medikamenten wurden ausprobiert. Nichts hilft. Und das jetzt schon seit sieben Jahren. Yeah!

Wisst ihr ... irgendwann kann man nicht mehr. Gibt sich auf. Das Problem daran ist, dass man sich in diesem Zustand eigentlich gleich die Kugel geben könnte. Doch dafür habe ich vor der ganzen Misere zu viel Freude am Leben gehabt. Und die hätte ich gerne zurück.

Da der ganze Spaß in den letzten Wochen wieder besser wird (ja, aus heiterem Himmel ... ist immer so), werde ich einen neuen Versuch wagen. Vielleicht finde ich ja dieses Mal den Arzt, der helfen kann. Irgendwie muss ich mein Leben in den Griff bekommen. Es kommt wieder ein wenig Optimismus an die Oberfläche. Hartnäckig hat sich der kleine Bursche den Weg durch die Massen an Pessimismus gebahnt. Das sollte belohnt werden.

Neben der Sache mit den Ärzten habe ich mir vorgenommen, wieder zu bloggen. Etwas Sinnvolles. Eine Aufgabe, die mir Spaß macht.
Ein paar kleine Änderungen sind angedacht. Die Outfits muss ich zurückschrauben, da wir den Gürtel in den nächsten Wochen/Monaten enger schnallen müssen. Jeden Tag werde ich wohl auch nicht mehr posten. Das war einfach zu viel und ging wohl schief. Es bleibt aber weiterhin gefächert. Eben so, wie ich. Outsch, der war unterirdisch. Breit ... ihr wisst schon. Oi. :)
Life, universe and I

Hello lovelies,

hope, I haven't scared you too much. To jump out of the corner with no warning is a bit bitchy. ;)



Certainly you have seen the stars flash by the Enterprise, while the ship is swishing through the universe, right? This is how life is rushing past me at the moment, while I'm sitting in my little cubbyhole. Paralyzed.

I won't have a break from blogging. And as it happened, it should be for too long. This was more than a half year ago. Oops. Sadly, the reason isn't that something great happened in my life, so I haven't the time for my blog. No. The reason is/was a backslide. Migraine and depression banged in like a bomb. Boom!
One half of the day lying in bed with pain. Feeling like the skull is broken and the pain shoot out like hot lava. The other half lying on the sofa, knackered. And this up to six times a week.

I wish it were a broken leg or a cankerous appendix. Both can be fixed. Because of the migraine I was at more than a dozen different doctors and had at least the same amount of different medications. Nothing helped. And that since seven years. Yeah!

There is this point, when you can't move forward. You give up. The problem is, that in this state, you can top yourself. But I had to much fun before this shit began. And I want it back!

It went better the last weeks. Yes, just so. Good and bad times rotate. I will give it another try. Maybe I find the doctor who can help me this time. I have to get my life under control. There is a little bit optimism, which is fighting its way through the lot of pessimism. This should be rewarded.

Beside that "doc-thing", I'll start blogging again. To do some meaningful. Something I like.
There will be a few changes. I can't post much outfits, because we have to tighten our belts the next time. And I won't be able to post every day. That was too much and went wrong. But it stays diversified. Hope, you stay with me and enjoy it. :)


Love, Mel … xoxo

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist!

    Irgendwie hab ich von echt vielen Leuten gehört, dass sie an Depressionen leiden. Ich hing im Sommer auch in so einem Tief...
    Hast du mal geschaut, ob du vielleicht eine Histaminintoleranz hast? Davon hab ich leider Migräne bekommen. Lebensmittel wie reifer Käse, Rotwein, Salami, Schokolade oder auch aufgewärmtes Essen löst bei mir Migräne aus.

    Wünsch dir gute Besserung und liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Caro. :) Ja, die Intoleranz-Tests habe ich auch schon hinter mir. Scheinbar vertrag ich alles, obwohl auch hier mein Körper wohl eher gegenteiliger Meinung ist. :(

      Löschen
  2. I have missed you my dear. You are one of my favourite bloggers you know. I'm so sorry to hear that you've been poorly my love. How are you doing now? I know oh so well about depression and so on as I had a bad breakdown a couple of months back. Thankfully due to good help and follow up I'm back on my feet now. So if you ever want to chat, please let me know. I'm on Skype. Xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, dear. I'm so ashamed that I haven't stayed in touch during this time. I'm not back on my feet now, but I try and give my very best. *hugs* xoxo

      Löschen

Feel free to leave a comment. I'm happy about every single one I get. And be sure: I don't bite, maybe just nibble a bit. ;) xoxo